Wir zeigen Ihnen, wie Sie individuelle Angebote und Produktvorschläge platzieren, die ankommen und konvertieren.

Dank Webtrekk ist es denkbar einfach, Kunden und Interessenten mit relevanten Produktvorschlägen zu versorgen – und zwar auf Webseiten, in Apps oder per E-Mail. Die Basis für die maßgeschneiderten Kaufempfehlungen sind das Klick- sowie Kaufverhalten sowie die Kontakthistorie jeden einzelnen Nutzers. Zugleich können auch angereicherte Nutzerprofile und Suchanfragen für zielgenaue Empfehlungen genutzt werden. Filtern Sie, welche Produkte und Angebote für Ihre Kontakte am relevantesten sind.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Benutzerdefinierbare Regeln für maßgeschneiderte Cross-Channel-Kampagnen (Geolokalisierung, Geräteinformationen, Kaufhistorie u.v.m.)
  • Produkte, Artikel, Sonderangebote – schaffen Sie durch miteinander verknüpfte Produkte spürbare Uplifts
  • Product Recommendations sind kanalübergreifend ausspielbar und einfach dem Content-Umfeld anpassbar
  • Warenkorbabbrecher mit personalisierten Angeboten vom Kauf überzeugen
  • Segmentierung und Integration mit bestehende User Relationship Management (URM) Profile
  • Auf Empfehlungswidgets zurückgreifen und auf maximale Konversion optimieren

Ob auf Webseiten, in Apps oder E-Mails: Die Umsetzung ist denkbar einfach!

Unsere Product Recommendations sind “out of the box” einsetzbar – ein klarer Vorteil für Sie! Ausgewählt werden dann immer Empfehlungen und Kauftipps, die auf individuellen Nutzerinformationen basieren – und somit den größten Erfolg versprechen. Dies gilt sowohl für Ihre Webseiten und Apps als auch für Ihr E-Mail-Marketing.

Häufige Fragen

Wie flexibel sind Product Recommendations?

Ihre Empfehlungen können Sie jederzeit problemlos anpassen, um Zielgruppen präzise anzusprechen. Sie können alles segmentieren – von früherem Nutzerverhalten über die Einkaufshistorie bis hin zum Referrer. Für jede einzelne Kampagne können Sie spezielle Regeln definieren. So können Sie etwa festlegen, dass die Wetterbedingungen für eine bestimmte Kampagne optimal sein müssen – Badeanzüge lassen sich nur schwer verkaufen, wenn es draußen kalt ist.

Sind Product Recommendations nur für E-Commerce-Anbieter relevant?

Auch andere Branchen können signifikant von präzisen Empfehlungen profitieren. Als Publisher können Sie etwa aus dem Leseverhalten Ihrer Besucher Interessen identifizieren. Nutzen Sie diese als Basis, um passenden Content zu empfehlen – sowohl Onsite als auch per E-Mail oder Push-Mitteilung. Nutzen Sie diesen Vorteil, um Artikel hinter der Paywall zu empfehlen. Umso höher die Relevanz für den Nutzer ist, desto größer ist die Konversionswahrscheinlichkeit.

Wie schaffe ich durch Product Recommendations einen wirklichen Mehrwert?

Hat ein Kunde vor kurzem ein Tablet gekauft, ist es wahrscheinlich, dass ihn auch eine Tablet-Tasche interessiert. Product Recommendations von miteinander verknüpften Angeboten bieten einen echten Mehrwert. Kombiniert mit künstlicher Intelligenz können solche Empfehlungen sogar noch weiter gehen. Die Kauftipps basieren dann neben ergänzenden Produkten zusätzlich auf den Vorlieben des Kunden sowie die zu erwartende Konversionswahrscheinlichkeit