Umgang mit IP-Adressen der Besucher

 

Wir bei Webtrekk nehmen den Datenschutz sehr ernst. Wir arbeiten seit unserem Start vor mehr als 14 Jahren daran, die Privatsphäre der Besucher zu schützen und unseren Kunden die uneingeschränkten Eigentumsrechte an ihren Daten zu gewähren.

Die IP-Adressen der Besucher unserer Kunden werden niemals in ihrer vollständigen Form auf die Festplatte geschrieben. Sie werden einfach verarbeitet und die IP wird anschließend sofort gelöscht.

Die Verarbeitung der IP-Adresse bedeutet, dass Webtrekk eine umgekehrte Suche mit dem DNS durchführt, um ausschließlich die Geo-Lokalisierung aufzulösen (Land, Region, Stadt, Organisation / ISP-Name des Internetanbieters).

Dadurch wird sichergestellt, dass in Webtrekk Analytics keine Analyse auf vollständigen IP-Adressdaten durchgeführt werden kann.

Falls die Kunden von Webtrekk eine weiterführende Anonymisierung wünschen, können sie wählen, ob sie einen Teil oder direkt die vollständige IP-Adresse ihrer Besucher anonymisieren wollen, noch bevor die oben genannte Verarbeitung (Geo-Lokalisierung) erfolgt.

Da das HTTP-Protokoll IP-Adressen zum Routen von Paketen und zum Sammeln von Informationen verwendet, können IP-Adressen nicht an der Quelle anonymisiert werden. Eine Anonymisierung kann deshalb erst erfolgen, sobald sie den Endpunkt der Datenerfassungskette erreicht. Die Anonymisierung erfolgt in einem solchen Fall so schnell wie technisch möglich, wobei gleichzeitig die Erfassung der erforderlichen Daten sichergestellt wird, sodass die Privatsphäre der Besucher selbst nach den strengsten Datenschutzbestimmungen weiterhin gewährleistet werden kann.

Seit der Gründung von Webtrekk haben wir immer vermieden, die IP-Adressen der Besucher zu speichern, und wir haben unseren Kunden immer die Möglichkeit gegeben, die IP-Adressen der Besucher teilweise oder vollständig zu anonymisieren.

Die IP-Anonymisierung erfolgt auf Serverebene. Dadurch wird sichergestellt, dass keine weiteren Dienstleister eingeschaltet werden müssen und die IP unabhängig von den Vorgängen auf der Besucherseite anonymisiert wird, sobald sie die Server von Webtrekk erreicht. Die Besucher können diese Option nicht versehentlich überschreiben und können im Fall einer fehlerhaften Implementierung des Webtrekk-Tracking-Pixels auch nicht versehentlich deaktiviert werden.

Webtrekk ermöglicht verschiedene Konfigurationsoptionen im Zusammenhang mit der IP-Anonymisierung vor der Geo-Lokalisierung und der anschließenden Löschung:

  • Keine Anonymisierung: Die IP-Adresse wird empfangen (123.123.123.123), verarbeitet und gelöscht (nicht auf der Festplatte gespeichert). Die abgeleiteten Zugriffsinformationen sind: Land, Region, Stadt, Organisation/ ISP-Name des Internetanbieters.
  • Standard Anonymisierung: Die IP-Adresse wird empfangen, das letzte Oktett wird sofort anonymisiert (123.123.123.xxx), verarbeitet und gelöscht (nicht auf der Festplatte gespeichert). Dies führt zu einer weniger genauen Geolokalisierungssuche.
  • Starke Anonymisierung: Die IP-Adresse wird empfangen, die letzten beiden Oktette werden sofort anonymisiert (123.123.xxx.xxx), verarbeitet und gelöscht (nicht auf der Festplatte gespeichert). Dies führt zu einer noch weniger genauen Suche nach der geografischen Lokalisierung.
  • Vollständige Anonymisierung: Die IP-Adresse wird empfangen und sofort gelöscht, als wären alle Oktette anonymisiert (xxx.xxx.xxx.xxx). Es werden keinerlei Informationen von der empfangenen IP-Adresse abgeleitet und auch nicht auf der Festplatte gespeichert.